Einzigartige und exklusive T-Shirt Designs aus dem Motorsport. Für Fans von BMW Motorsport, Porsche, Shelby Cobra, James Hunt, 24h von Le Mans uvm.

AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)
der Hunziker Apparel a brand of lautstark communications GmbH (Stand April 2018) I.

Geltungsbereich

1.1. Die nachstehenden Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten in der am Tag der Bestellung gültigen Fassung für sämtliche Kaufverträge über die im Webshop angebotenen Produkte und werden Inhalt des Vertrages. Für sämtliche Geschäfte zwischen der lautstark communications GmbH und dem Kunden gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), entgegenstehende oder abweichende Einkaufsbedingungen des Kunden werden selbst bei Kenntnis nur dann wirksam, wenn sie von der lautstark communications GmbH ausdrücklich und schriftlich anerkannt werden. 
1.2. Die AGB gelten uneingeschränkt für Rechtsgeschäfte zwischen Privatpersonen und Unternehmen im Sinne des § 1 Konsumentenschutzgesetzes (KSchG). Insoweit die Bestimmungen des KSchG idgF etwa für Vertragsabschlüsse im Fernabsatz von diesen AGB abweichende Vereinbarungen zwingend erfordern, gelten die gesetzlichen Bestimmungen. II. Angebot, Aufträge

2.1. Angebote der lautstark communications GmbH sind freibleibend und unverbindlich. Ein Vertragsangebot (Auftrag, Bestellung) eines Kunden – in welcher Form auch immer – bedarf der schriftlichen Auftragsbestätigung und Annahme durch die lautstark communications GmbH.
2.2. Inhalt und Umfang des Auftrags insbesondere hinsichtlich Produkt, Produktmodell, Farbe, Funktionalität und Liefertermin oder sonstige Leistungsdaten sind nur verbindlich, wenn dies ausdrücklich schriftlich vereinbart wird.
2.3. Sämtliche auf www.hunzikerapparel.com dargestellten Produktabbildungen können aus technischen Gründen vom Aussehen des realen Produktes abweichen. III. Vertragssprache

3.1. Der Vertragsinhalt, alle sonstigen Informationen, Kundendienst und Beschwerdemanagement werden in deutscher und englischer Sprache angeboten. IV. Rücktrittsrecht

4.1. Kunden, die Verbraucher im Sinne des KSchG sind, können 14 Zubehör fehlt.
4.2. Der Verbraucher hat kein Rücktrittsrecht bei Verträgen über Waren, welche nach Kundenspezifikation angefertigt werden und die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind.
4.3. Infos, Datenauskünfte oder Beschwerden richten Sie an die lautstark communications GmbH. V. Preise

5.1 Preise verstehen sich ab Werk in Wien, in der angegebenen Währung, inkl. der jeweiligen gesetzlichen Umsatzsteuer und sonstiger Gebühren bei Selbstabholung.
5.2 Transport und Verpackung werden durch die lautstark communications GmbH zusätzlich zum jeweiligen Verkaufspreis berechnet, sofern nichts anderes vereinbart ist.
5.3. Sollten im Zuge des Versandes Export- oder Importabgaben fällig werden, gehen auch diese zu Lasten des Bestellers. VI. Zahlungsbedingungen

6.1. Die Zahlung der Ware erfolgt per Paypal. Mit der Eingabe der Zahlungsdetails und dem Betätigen des “Bestell- Buttons” ist der Verkaufsvorgang abgeschlossen; der Kauf ist damit verbindlich und kann nicht mehr storniert oder modifiziert werden.
6.2. Der Kaufvertrag kommt jedoch nur zustande, wenn der Zahlungsvorgang vom jeweiligen Zahlungsanbieter autorisiert wurde und die Zahlung vollständig auf unserem Konto eingeht. VII. Leistungserbringung/Lieferbedingungen

7.1. Die lautstark communications GmbH ist jederzeit bemüht, so rasch wie möglich zu liefern. Verbindliche Liefertermine oder -fristen bestehen nicht; dh die Lieferfristen sind unverbindlich. Allenfalls verbindlich vereinbarte Liefertermine bedürfen jedenfalls der Schriftlichkeit.
7.2. Die lautstark communications GmbH ist grundsätzlich bemüht, unter Berücksichtigung der Fertigungs-, Durchführungs- und Entwicklungsmöglichkeiten, Lieferungen nach Möglichkeit innerhalb von sechs Wochen ab Auftragserteilung durchzuführen.
7.3. Soweit abweichend hiervon eine verbindliche Lieferfrist vereinbart ist, berechtigt die Nichteinhaltung von Terminen durch die lautstark communications GmbH den Kunden erst dann zur Geltendmachung der ihm zustehenden Rechte, wenn er, sofern im Einzelfall nicht anders vereinbart, der lautstark communications GmbH eine angemessene Nachfrist von zumindest vier Wochen gewährt hat.
7.4. Ein Verzug liegt insbesondere dann nicht vor, wenn Schwierigkeiten beim Bezug der Waren von Dritten oder Betriebsstörungen (auch bei Lieferanten der lautstark communications GmbH) eintreten.
7.5. Als Tag der Lieferung gilt der Tag, an dem die Ware das Werk oder ein Lager verlässt; sofern dieser Tag nicht feststellbar ist, gilt jener Tag an welchem die Ware dem Kunden zur Verfügung gestellt wird.
7.6. Die lautstark communications GmbH behält sich die Wahl des Versandweges und der Versandart vor. Durch besondere Versandwünsche des Käufers verursachte Mehrkosten gehen zu dessen Lasten. Das Gleiche gilt für nach Vertragsabschluss eintretende Erhöhung der Frachtsätze, etwaige Mehrkosten für Umleitung, Lagerkosten usw.
7.7. Der Versand erfolgt unfrei auf Gefahr und Kosten des Kunden an die vom Kunden angegebene Adresse. Bei unrichtigen, unvollständigen oder unklaren Angaben durch den Kunden trägt dieser alle daraus entstehenden Kosten. Etwaige Transportschäden, eingetretener Verlust oder sonstige Schäden sind vom Empfänger beim Lieferdienst unverzüglich geltend zu machen.
7.8. Verweigert ein Kunde die Annahme der Ware, so hat er sämtliche Kosten des (Rück)Transportes und der Lagerung zu tragen.
7.9. Höhere Gewalt jeder Art, Betriebs- oder Verkehrsstörungen, Feuerschäden, Überschwemmungen, Arbeitskräfte-, Energie-, Rohstoff- und Hilfsstoffmangel, Streik, Aussperrungen, Störung beim Versand, behördliche Verfügungen oder andere Hindernisse, welche die Herstellung, den Versand, die Abnahme oder den Verbrauch verhindern, verzögern, verringern oder unzumutbar werden lassen, befreien für Dauer und Umfang der Störung von der Verpflichtung zur Lieferung oder Abnahme. Wird infolge der Störung die Lieferung und /oder Abnahme um mehr als acht Wochen überschritten, so sind beide Teile zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Bei teilweisem oder vollständigem Wegfall der Bezugsquellen der lautstark communications GmbH ist diese nicht verpflichtet, sich bei fremden Vorlieferanten einzudecken. VIII. Gewährleistung, Untersuchungs- und Rügepflicht

8.1. Gewährleistungsansprüche des Kunden erfüllt die lautstark communications GmbH nach eigener Wahl entweder durch Verbesserung, Nachtrag des Fehlenden oder Austausch innerhalb angemessener Frist. Erst wenn keine Verbesserung, kein Nachtrag des Fehlenden oder Austausch in angemessener Frist für den Kunden erfolgt, ist der Kunde zur Preisminderung oder Wandlung (Vertragsaufhebung) berechtigt. Bei einem nur geringfügigen Mangel ist die Wandlung ausgeschlossen. Schwankungen der Waren- und Ausführungsqualität innerhalb der Normen gelten als vereinbart und berechtigen den Kunden nicht zur Geltendmachung von Gewährleistungsansprüchen oder sonstigen Ansprüchen oder Rechten, welcher Art auch immer.
8.2. Die lautstark communications GmbH übernimmt keine Haftung für die Eignung der gelieferten Ware für den vom Kunden beabsichtigten Zweck. Gleiches gilt für bloß optische, den ordentlichen Gebrauch der Ware nicht beeinträchtigende Abweichungen. Gewährleistungsansprüche müssen, wenn Sachmängel betroffen sind, binnen sechs Monaten ab Übergabe der Ware gerichtlich geltend gemacht werden. Die Frist beginnt mit dem Tag der Ablieferung der Ware.
8.3. Der Kunde hat die Ware nach der Anlieferung bzw. Leistungserbringung unverzüglich, längstens aber binnen sieben Tagen, ab dem Zeitpunkt des Gefahrenüberganges zu untersuchen. Dabei festgestellte Mängel sind der lautstark communications GmbH unverzüglich unter Bekanntgabe von Art und Umfang des Mangels, sowie unter Angabe der genauen Warenbezeichnung, des Datums der Lieferung sowie unter Vorlage der entsprechenden Rechnung schriftlich bekanntzugeben. IX. Gefahrenübergang 9.1. Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald die Sendung an die den Transport ausführende Person/ Gesellschaft übergeben worden ist oder zwecks Versendung das Lager von der lautstark communications GmbH verlassen hat.

9. Schadenersatz
9.1. Sämtliche Schadenersatzansprüche gegenüber der lautstark communications GmbH sind in Fällen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen.
9.2. Darüber hinaus ist eine Ersatzpflicht der lautstark communications GmbH betragsmäßig mit 50 % des Kaufpreises begrenzt. Ein Ersatz von darüber hinausgehenden Schäden ist jedenfalls ausgeschlossen.
9.3. Ein etwaiger Schadenersatzanspruch gegenüber der lautstark communications GmbH kann nur innerhalb von sechs Monaten, nachdem der oder die Anspruchsberechtigten von dem Schaden Kenntnis erlangt haben oder erlangen konnten, spätestens aber innerhalb von zwei Jahren nach dem Anspruch begründeten Ereignis gerichtlich geltend gemacht werden.

10.1. Alle Waren und Leistungen werden von der lautstark communications GmbH unter Eigentumsvorbehalt geliefert und verbleiben bis zur vollständigen Bezahlung, einschließlich etwaiger Nebengebühren im Eigentum der lautstark communications GmbH.

11.1. Eine Aufrechnung mit allfälligen Ansprüchen, welche dem Kunden gegen die Hunziker Apparel GmbH zustehen, ist ausgeschlossen, es sei denn, dass die Forderung seitens der lautstark communications GmbH ausdrücklich anerkannt oder rechtskräftig festgestellt wurde. XIII. Datenschutz, Adressänderung und Urheberrecht

12.1. Der Kunde erteilt seine Zustimmung, dass die in der Bestellung bzw. im Kaufvertrag enthaltenen personenbezogenen Daten in Erfüllung dieser Vereinbarung von der lautstark communications GmbH automatisationsunterstützt gespeichert und verarbeitet werden.
12.2. Die lautstark communications GmbH achtet die Privatsphäre des Kunden und hält alle anwendbaren Datenschutzbestimmungen strengstens ein. Personenbezogene Daten werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften genutzt. Die Mitarbeiter der lautstark communications GmbH unterliegen den Geheimhaltungsverpflichtungen des Datenschutzgesetzes. Die lautstark communications GmbH wird die Kundendaten nicht ohne das ausdrückliche Einverständnis des Kunden an Dritte weiterleiten. Dies gilt nicht, soweit eine gesetzliche Verpflichtung zur Herausgabe von Daten besteht.
12.3. Der Kunde ist verpflichtet, der lautstark communications GmbH Änderungen der Lieferadresse bekanntzugeben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Lieferung auch dann als zugegangen, falls sie an die zuletzt bekanntgegebene Adresse des Kunden gesendet werden.

13. Zustimmung zur E-Mail Kontaktaufnahme.
13.1. Der Kunde erklärt sein Einverständnis, im angemessenen Umfang von der lautstark communications GmbH und Informationen per E-Mail zu erhalten und in einer von der lautstark communications GmbH geführten Referenzliste. Dieses Einverständnis kann der Vertragspartner jederzeit schriftlich, E-Mail, widerrufen. XV. Teilnichtigkeit

14.1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig, unwirksam oder anfechtbar sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen unberührt und sind dann so auszulegen und/oder zu ergänzen, dass der beabsichtigte wirtschaftliche Zwecke in rechtlich zulässiger Weise möglichst genau erreicht wird. Dies gilt auch für den Fall etwaiger Vertragslücken. XVI. Rechtswahl, Gerichtsstand

15.1. Für diese Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen der lautstark communications GmbH und dem Kunden gilt österreichisches materielles Recht.
15.2. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechtes sowie nationaler und internationaler Kollisionsnormen wird ausdrücklich ausgeschlossen.
15.3. Für sämtliche Streitigkeiten zwischen der lautstark communications GmbH und dem Kunden einschließlich der Frage des gültigen Zustandekommens und der Vor- und Nachwirkungen der abgeschlossenen Kaufverträge gilt ausschließlich das jeweils sachlich zuständige Gericht am Sitz der lautstark communications GmbH als vereinbart.
15.4. Falls vereinbart ist, dass die lautstark communications GmbH Zoll- und Einfuhrabgaben des Bestimmungslandes der Ware trägt, gehen zwischen Abgabe und Auftragsbestätigung und Auslieferung der Ware in Kraft tretende Erhöhungen derartiger Abgaben zu Lasten des Kunden. Alle übrigen mit dem Kaufvertrag verbundenen Gebühren, Steuern und Kosten trägt ebenfalls der Kunde.
15.5. Änderungen dieser AGB durch die lautstark communications GmbH gelten als genehmigt und sind auch für bestehende Verträge wirksam, wenn der Kunde nicht innerhalb von 14 Tagen nach Kundmachung der geänderten AGB dagegen widerspricht. Die Kundmachung der geänderten AGB kann schriftlich oder auf elektronischem Wege, insbesondere durch Bekanntmachung auf der Homepage, erfolgen.